Kontroverse Schweinestall

Aktualisiert am 05.07.2021

Der Bauantrag für den Schweinestall wurde am 25.5.21 eingereicht.
Einwendungen gegen das Bauvorhaben können bis 24.6.21 beim Landratsamt Mittelsachsen vorgebracht werden. Hat jemand welche?
Mehr informationen im Amstblatt Mittelsachsen.

Schweinerüssel
Riecht hier was?

In Königshain – Wiederau hat sich im Januar die „Bürgerinitiative für Gemeinwohl in der Gemeinde Königshain-Wiederau“ gegründet. Die Initiative positioniert sich sehr klar mit „10 Punkten zum Schutz von Lebensqualität in unserer Gemeinde“ und bittet Interessierte darum, „sich in den Prozess weiterer Abstimmungen und Planungen mit ihren Möglichkeiten einzubringen und das Leben in der Gemeinde gemeinsam, zukunftsorientiert und bürgernah mitzugestalten“.

Zur Bekundung des Widerspruchs zur geplanten Schweinemastanlage im Ort übergab die Initiative über 530 Unterschriften (Freie Presse 12.2.21) sowie eine Stellungnahme dazu an den Gemeinderat.

Im Bauantrag fehlen noch wichtige Unterlagen und Gutachten. Es besteht die Annahme, dass im Bauantrag noch Veränderungen und Korrekturen vom LRA vorgenommen werden, bevor der Gemeinderat darüber entscheiden kann. Nach Aussagen von Herrn Gumpert würden die Planungen noch regelmäßig überarbeitet.

Im Amtsblatt der Gemeinde Königshain-Wiederau Februar 2021 finden sich Leserbriefe zum Schweinestall mit 1450 Tieren, welche die unterschiedlichen Sichten gut nachvollziehen lassen. Königshain, geplagt von Visionen durch Kies vor der Tür, Windräder von beiden Seiten und nun einen Maststall im Ort. Euphorisierte Titulierungen wie „Geniesserschweinestalloase“ (!) und unangemessene Vergleiche tragen dabei sicher nicht zur sachlichen Klärung bei.

Ein Brief an den Ministerpräsidenten von Sachsen Michael Kretschmer als Schirmherr mit wichtigen Kritikpunkten und der Bitte um Stellungnahme ist „relativ“ beantwortet worden: Er befürwortet das Projekt, das wesentlich dem Tierwohl und zur Regionalität von Produkten beitrüge. Jedoch seien zu den aufgeworfenen Fragen auch „alle Möglichkeiten einer konstruktiven Einflussnahme im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements zu nutzen“. Freie Presse berichtete darüber u.a. am 5.3.2021.

Anfang März hat der Vorsitzende der Genießergenossenschaft Herr Gumpert eine Antwortenübersicht zur den Fragen der Videokonferenz im Gemeindeportal von Königshain-Wiederau zur Verfügung gestellt und eine weitere Webkonferenz zu einem wie ersagte vergleichbaren Stall in Schrozberg veranstaltet.

Weitere Informationen

Die Gemeinde wird die Einwohnerinnen und Einwohner auf der Seite der Gemeindeverwaltung informiert halten.